Entwicklungsbereich [EB]

Der Entwicklungsbereich stellt einen Trainingsbereich des Radtrainings dar.

Im Entwicklungsbereich wird zwischen zwei Trainingsarten unterschieden. Dem trittfrequenzorientem und dem kraftorientiertem Training. Beide Arten trainieren eine wettkampfspezifische Ausdauer und den Laktatabbau. Sie sollen auf die Wettkampfsituation vorbereiten, wo aerob-anaerobe Stoffwechselprozesse erforderlich sind. Deshalb findet das Training im aerob-anaeroben Übergangsbereich statt, wo die Ernergiebereitstellung aerob-anaerob erfogt. Der Blutlaktatwert beträgt 3-6 mmol/l.

Beim trittfrequenzorientiertem und beim kraftorientiertem Entwicklungsbereich Training ist die Herzfrequenz durch eine Leistungsdiagnostik zu bestimmen. Sie sollte ca. 80-90% der maximalen Herzfrequenz betragen. Die Trainingsarten unterscheiden sich in Trittfrequenz und Übersetzungswert.

Beim trittfrequenzorientiertem Training beträgt die Übersetzung 5,6-8,0 m und die Trittfrequenz 100-120 U/ Minute. Beim kraftorientiertem Training liegen die Werte bei 6,4-8,9 m Übersetzung und 70-90 U/ Minute Trittfrequenz. Das Ergebnis ist bei letzterem Training keine Steuergröße, sondern als Ergebnis anzusehen.

Die Leistung im Entwicklungsbereich liegt zwischen 90% und 110% der IANS / FTP.

Das Streckenprofil des trittfrequenzorierten Entwicklungsbereich Trainings ist flach, das des kraftorientien Trainings wellig bis bergig, bei Gegenwind sollte auch hierbei eine flache Strecke gewählt werden. Die Streckenlänge liegt jeweils bei 3-30 km. Es handelt sich um eine Wiederholungsmethode, es Entwicklungsbereich Training wird nach einer Aufwärmphase im Grundauslagenbereich als Teilstreckentraining durchgeführt.

Teile diesen Beitrag