Mittelzeitausdauer

Kurz- und Langzeitausdauer sind weitverbreitete Begriffe. Doch zu dieser Klassifizierung gehört auch die Mittelzeitausdauer. Sie wird aus Sicht der konkreten Wettkampfanforderungen und damit nach der Wettkampfdauer vorgenommen. Die Belastungsdauer beträgt 2 – 10 Minuten. Die Energiebereitstellung erfolgt bei der Mittelzeitausdauer gleichermaßen aus dem aeroben wie anaeroben Stoffwechsel. Das Verhältnis ist dabei zumeist ausgewogen (60:40 bis 40:60).

Teile diesen Beitrag