Wasserverlust

Zu einem Wasserverlust kommt es aufgrund des entstehenden Wärmestaus bei lang anhaltender körperlicher Belastung. Der Körper schwitzt und verliert neben Wasser auch Elektrolyte. Bereits ein Wasserverlust von 2% bis 4% des Körpergewichts beeinträchtigt die Ausdauerleistungsfähigkeit (Engels, 2000).

Folgende Symptome sind bei Wasserverlust zu beobachten (nach Zintl, 1997):

Bei 2 bis 5%:

  • Durstgefühl
  • hoher Puls
  • Appetitlosigkeit
  • Müdigkeit
  • Muskelkrämpfe
  • Schwächegefühl
  • Aggressivität

Ab 6%:

  • Übelkeit
  • Schwindelgefühl
  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
  • verschleiertes Sehen
  • Koordinationsstörungen
  • ausbleibende Speichelbildung
  • Kreislaufversagen
  • psychischen Störungen

Wasserverlust und Dehydration sollten auf Grund der beschriebenen Symptome unbedingt vermieden werden. Gerade im Training und Wettkampf bei warmem Wetter und erhöhten Schweißverlust ist daher eine ausreichende Zunahme von Getränken wichtig. Gerade Hypotone und Isotone Getränke empfehlen sich dabei um eine Flüssigkeitsaufnahme und die Bereitstellung von ausreichend Elektrolyten sicherzustellen.

Synonyme:
Dehydration

Teile diesen Beitrag